Two hands holding a vinyl each. One vinyl has the Surfshark logo, and the other has the CyberGhost logo on it.

Wer möchte schon aufs Internet verzichten? Es ist ein toller Ort. Wie bei allem Guten, lauern jedoch auch hier verschiedene Gefahren beim Surfen im Internet. Daher ist der Schutz deiner Daten während des Surfens oder der Online-Interaktion mit anderen von zentraler Bedeutung.

VPN-Anbieter schützen deine personenbezogenen Daten und deinen Traffic über einen VPN-Tunnel. Diese verschlüsselten Kanäle bieten zahlreiche Vorteile, darunter:

  • Gewissheit, dass Dritte deine Online-Aktivitäten nicht einsehen können;
  • Hilfe beim sicheren Zugriff auf Inhalte;
  • Umgehung von Firewalls und Zensur.

Angesichts der schier unendlichen Auswahl an VPN-Anbietern, kann es schwierig sein, den für die eigenen Bedürfnisse am besten geeigneten Schutz (und das beste Preis-Leistungs-Verhältnis) auszuwählen.

Dieser Leitfaden stellt zwei derbekanntesten VPN-Dienste einander gegenüber: Surfshark und CyberGhost und erleichtert dir das Treffen fundierter Entscheidungen.

Hinweis: dieser Vergleich stammt vom 2. Juni 2023. 

Inhaltsverzeichnis

    Sicherheit der Extraklasse
    Lasse Viren, Datenlecks und Online-Bedrohungen keine Chance
    Premium-Version sichern
    Feature Element
    Schütze dein Gerät mit unserem Antivirenschutz
    Feature Element
    Erhalte Benachrichtigungen bei Sicherheitsverletzungen deiner E-Mail-, Kreditkarten- und persönlichen Informationen
    Feature Element
    Ändere deine IP-Adresse und bleibe online immer bestens geschützt
    Premium-Version sichern

    Surfshark vs CyberGhost: auf einen Blick

    Surfshark
    CyberGhost
    Geräte
    Unbegrenzt
    7
    Server-Länder
    100
    91
    Server
    3200+
    7000+
    Protokolle
    OpenVPN, IKEv2, WireGuard
    OpenVPN, IKEv2, WireGuard
    Cookie-Popup-Blocker
    check
    uncheck
    Werbeblocker
    check
    check
    Unabhängiges Audit
    check
    uncheck
    Rund-um-die-Uhr-Support
    check
    check
    Preis
    $2.19/Mon.
    $2,11/Mon.
    Geld-zurück-Garantie
    30 Tage
    45 Tage

    Surfshark-Übersicht

    Surfshark zählt noch immer zu den neueren Akteuren in der Branche. Er entwickelt sich jedoch immer mehr zu einem der bekanntesten und angesehensten VPN-Diensten auf dem Markt. Das VPN verfügt über die modernsten und besten Verschlüsselungstechnologien, die derzeit verfügbar sind.

    Das Unternehmen hat seinen Sitz in den Niederlanden: einem Land, das für seine strengen Datenschutzgesetze bekannt ist. Daher ist Surfshark kein Mitglied irgendeiner internationalen Überwachungsallianz wie z. B 14 Eyes.

    Surfshark hält sich bei seinem Handeln an eine strickte Datenschutzrichtlinie, speichert also keinerlei Nutzerdaten. Und jene Informationen, die doch gespeichert werden (wie Benutzernamen), werden auf RAM-Only-Servern gespeichert. Deine Daten werden demnach mit jedem Reset gelöscht und es werden nirgendwo physische Kopien verwahrt.

    Was den Funktionsumfang betrifft, kann Surfshark mit einer Vielzahl an zusätzlichen Funktionen aufwarten. Dazu zählen:

    Zudem stellt Surfshark eine große Anzahl an VPN-Servern in 100 Ländern weltweit bereit. Dies bedeutet, dass du dich in nahezu jedem Land problemlos einwählen und einen gering ausgelasteten Server mit superschnellen Geschwindigkeiten genießen kannst.

    Dank unbegrenzter gleichzeitiger Verbindungenkannst du dich darüber hinaus über alle deine Geräte für lediglich $2.19 pro Monat (bei einem 2-Jahres-Abo) mit Surfshark verbinden.

    Browse vollkommen ungestört ohne Abstriche in Sachen Geschwindigkeit

    Surfshark jetzt sichern

    CyberGhost-Übersicht

    CyberGhost wurde bereits 2011 gegründet, womit es zu den ältesten VPN-Diensten zählt. Nur weil er alt ist, ist er jedoch noch lange nicht obsolet. Viele Nutzer erachten es sogar als eines der besten VPNs auf dem Markt. Zudem sei erwähnt, dass CyberGhost zu den günstigsten VPNszählt und für lediglich$2,11 (für ein 3-Jahres-Abo) zu haben ist.

    CyberGhost hat seinen Sitz in Rumänien. Genau wie die Niederlande, verzichtet auch Rumänien auf 5/9/14 Eyes-Überwachung. CyberGhost bietet seinen Nutzern ebenfalls eine Datenschutz-Richtlinie.

    Ähnlich wie Surfshark, nutzt auch CyberGhost die modernste AES 256-Bit-Verschlüsselung, um seine Server vor Hacker-Angriffen zu schützen. Und wenn wir schon mal beim Thema Server sind; wir sprechen hier von einer beeindruckenden Auswahl an 7.000+ Servern an über 90 Standorten weltweit. Du wirst daher fast nirgendwo einen Ort finden, von dem aus du dich nicht über diesen VPN-Anbieter verbinden kannst.

    Es sei an dieser Stelle angemerkt, dass CyberGhost zum Mutterkonzern Kape Technologies, vormals Crossrider, gehört. Ganz genau, dasselbe Crossrider, das in der Vergangenheit Malware und Adware auf den Geräten seiner Nutzer installiert hat. Dies sollte bei der Entscheidung berücksichtigt werden.

    Nichtsdestoweniger beteuert Kape Technologies, mittlerweile ein ganz anderes, legales Geschäftsmodell zu verfolgen und hostet einige VPNs, darunter ExpressVPN.

    Server-Standorte 

    Server-Abdeckung ist für die Wahl eines VPN-Anbieters ein zentrales Kriterium. Mehr Standorte bedeutet eine größere Auswahl an Verbindungsoptionen weltweit, was auch darüber Aufschluss geben kann, wie verlässlich ein VPN-Dienst ist.

    Mehr Server bedeutet meist eine schnellere Verbindung, da die Auslastung jedes einzelnen Servers geringer ist. Dies erhöht zudem die Wahrscheinlichkeit eines verfügbaren Servers in deiner Nähe, wodurch du dir bei Einsatz eines VPNs optimale Geschwindigkeiten sichern kannst.

    CyberGhost: 7.000+ Server an 113+ Standorten in 91+ Ländern

    Surfshark: 3200+ Server an 200 Standorten* in100 Ländern

    * Einige Surfshark-Standorte sind virtuell und haben damit keinen physischen Standort.

    Trotz des von Surfshark bereitgestellten geringeren Server-Angebots, ist das Unternehmen Branchenführer in puncto Anzahl weltweiter Verbindungsmöglichkeiten. Es sei außerdem erwähnt, dass Surfshark mit mehr Server-Standorten als der Konkurrent aufwartet. Server-Überlastungen sind daher eher unwahrscheinlich, und du kannst bei Abfallen der Geschwindigkeit jederzeit eine Alternative wählen.

    Erwähnenswert ist auch, dass Surfshark eine Fülle an statischen und dedizierten IP-Adressen zur Auswahl anbietet. Anstatt, dass deine IP-Adresse zwischen verschiedenen Servern hin und her wechselt, gibst du den Anschein, als verwendest du ein ortsgebundenes Gerät. Auf diese Weise kannst du dich besser vor CAPTCHA-Hürden oder ähnlichen Sicherheitsprotokollen schützen. Der Nachteil könnte eine langsamere Verbindung sein.

    CyberGhost erlaubt zudem statische IP-Adressen. Allerdings ist zur Nutzung dieser Funktion der Kauf einer dedizierten IP-Adresse nötig.

    Servergeschwindigkeiten

    Wir haben ein Paar Speedtests durchgeführt, um das VPN mit den schnellsten Geschwindigkeiten und der höchsten Zuverlässigkeit zu ermitteln. Zunächst wurden die Geschwindigkeiten jedoch ohne aktiviertes VPN gemessen, um unseren Basiswert zu ermitteln:

    • Ping (ms) 2
    • Download (MBit/s): 500,38
    • Upload (MBit/s): 510,68

    Da beide Anbieter das WireGuard-Protokoll unterstützen (eine Reihe an Regeln, die festlegen, wie sich ein VPN verbindet), haben wir es für einen fairen Vergleich herangezogen:

    Surfshark
    CyberGhost
    Download (MBit/s) - Lokaler Server
    381,40
    441,68
    Upload (MBit/s) - Lokaler Server
    265,15
    214,62
    Ping (ms) - Lokaler Server
    4
    4
    Download (MBit/s) - Internationaler Server
    372,46
    122,07
    Upload (MBit/s) - Internationaler Server
    19,02
    17,30
    Ping (ms) - Internationaler Server
    78
    78

    Hinweis: Internetgeschwindigkeiten sind niemals statisch, sodass sich verschiedene Faktoren wie z. B. dein Internetanbieter, dein Standort sowie der Standort des von dir ausgewählten VPN-Servers auf tatsächlich gemessene Geschwindigkeiten auswirken.

    Es wird deutlich, dass beide Anbieter eine gute VPN-Verbindung zur Verfügung stellen, die für ein reibungsloses Streaming-Erlebnis mehr als ausreichen sollte.

    Streaming-Performance

    Im Bereich Streaming-Performance stellen Servergeschwindigkeiten das wichtigste Merkmal dar. Bewegen sich Geschwindigkeiten auf gleichbleibendem Niveau, sollte dies auch für das Streaming von Inhalten gelten. 

    Die nächste Voraussetzung für ein angenehmes Streaming-Erlebnis ist die VPN-Kompatibilität deines TV-Geräts. Glücklicherweise glänzen sowohl Surfshark als auch CyberGhost in dieser Kategorie. Derweil existieren jedoch verschiedene Streaming-Dienste, die keine VPN-Nutzung unterstützen. 

    Sehen wir uns im Folgenden an, ob sich Surfshark und CyberGhost problemlos mit unseren bevorzugten Streaming-Plattformen verwenden lassen:

    Hinweis: Die Nutzung sämtlicher Surfshark-Dienste zu rechtswidrigen Zwecken ist aufgrund Ihrer Nichtvereinbarung mit unseren Nutzungsbedingungen strengstens untersagt. Alle Handlungen müssen im Einklang mit sämtlichen anwendbaren Gesetzen und Vorschriften anderer Streaming-Dienstleister stehen.

    CyberGhost vs Surfshark VPN: Protokolle

    Es ist keine leichte Aufgabe, einen CyberGhost vs Surfshark-Vergleich auf Grundlage verwendeter VPN-Protokolle durchzuführen, da beide Unternehmen schlichtweg die gleichen Optionen bieten:

    Protokoll
    Surfshark
    CyberGhost
    OpenVPN
    Android, macOS, Windows, iOS, Linux
    Windows, Android, Linux, FireTV-App
    IKEv2
    macOS, Android, iOS
    Windows, macOS, iOS
    WireGuard
    Windows, iOS, Android und macOS
    Windows (ausschließlich CyberGhost8), macOS, Android, iOS, Linux, Android/FireTV-App

    Vor diesem Hintergrund sei zu erwähnen, dass Surfshark VPN auf mehr Betriebssystemen ausgeführt werden kann als Cyberghost.

    Während CyberGhost mit der FireTV-App kompatibel ist, kannst du dank Surfsharks Smart DNS-Funktion dieses VPN zur Umgehung von Firewalls und Zensur auf anderen Geräten wie bspw. deiner PlayStation oder deinem Smart TV-Gerät nutzen.

    CyberGhost vs Surfshark: Audits

    Es gab Zeiten, da konnten sich VPN-Dienste auf ihren guten Ruf verlassen, um ihre Vertrauenswürdigkeit unter Beweis zu stellen. Heutzutage sind unabhängige Sicherheits-Audits aus der VPN-Branche allerdings nicht mehr wegzudenken. Diese variieren zwischen Service-spezifischen Überprüfungen und umfassenden sowie detaillierten Analysen des Anbieters.

    Zu den angesehensten Prüfungsunternehmen zählen Cure53, PricewaterhouseCoopers (PWC), und Deloitte. Wir begrüßen es also sehr, wenn VPNs sich an diese Unternehmen wenden, um ihre Seriosität im Bereich Nutzer-Privatsphäre unter Beweis zu stellen und zu zeigen, wie schnell sämtliche potenziellen Sicherheitsverletzungen ausgeräumt werden.

    Surfshark

    Surfshark dient als exzellentes Beispiel dafür, wie der Anbieter eines VPN-Dienstes einunabhängiges Prüfunternehmen zur Bestätigung der Effektivität seiner Sicherheitsfunktionen nutzen kann.

    In 2018hat sich Surfshark einem Audit seiner Browser-Erweiterungen durch Cure53 unterzogen. Dieses wurde im Jahr 2021 durch ein umfassendes Audit der gesamten Surfshark VPN-Infrastruktur ergänzt. Dabei wurden keine schwerwiegenden Probleme identifiziert, während die wenigen aufgedeckten Schwachstellen mit „niedrigem Schweregrad“ rasch behoben wurden.

    Noch in diesem Jahrfolgt ein Audit durch Deloitte, im Rahmen dessen Surfsharks Aktivitätsprotokoll-Richtlinie auf den Prüfstand kommt..

    CyberGhost

    Ähnlich wie Surfshark, wurde auch CyberGhost in 2022 von Deloitte einem Audit seiner Aktivitätsprotokoll-Richtlinie unterzogen.

    Übrigens veröffentlicht CyberGhost alle 3 Monate einen umfassenden Transparenzbericht . Dieser Bericht gibt unter anderem Aufschluss darüber:

    • Wie viele Datenanfragen das Unternehmen von verschiedenen Behörden bekommt;
    • Wichtige Statistiken zur CyberGhost-VPN-Infrastruktur.

    Kundensupport

    Kundenservice
    Surfshark
    CyberGhost
    Live-Chat
    check
    check
    E-Mail-Support
    check
    check
    Telefon-Support
    uncheck
    uncheck
    Durchsuchbare Wissensdatenbank
    check
    check
    Videoanleitungen

    CyberGhost und Surfshark bieten ihren Nutzern beide einen freundlichen und jederzeit erreichbaren Kundensupport. Dazu zählen eine 24/7 Chat-Funktion (nur in englischer Sprache) sowie eine umfassende, durchsuchbare Wissensdatenbank.

    Bei der Durchsuchung der Wissensdatenbanken beider Unternehmen, ist uns zudem aufgefallen, dass einige CyberGhost-Informationen nicht auf dem neusten Stand sind. Als Beispiel hierfür lässt sich die Server-Standorte-Seite im Support Center nennen. Ihr ist zu entnehmen, dass CyberGhost mehr als 6.000 Server in 88 Ländern hostet. Wir wissen jedoch, dass sich diese Anzahl auf 7.000+ Server in 91 Ländern beläuft. Schnell wird also deutlich, dass einige der Hilfe-Seiten das ein oder andere Update benötigen!

    Sicherheit und Verschlüsselung

    Surfshark
    CyberGhost
    VPN-Protokolle
    OpenVPN, IKEv2, WireGuard
    OpenVPN, IKEv2, WireGuard
    OpenVPN-Datenverschlüsselung
    AES-256
    AES-256
    OpenVPN-Steuerkanal-Verschlüsselung
    RSA-4096 (nur für zahlungspflichtiges Ad-on des Passwortmanagers)
    Maskierungstechnologie
    NoBorders-Verschleierung
    Keine
    Maskierungstechnologie
    Kill Switch (alle Plattformen)
    Kill Switch (Desktop und Router)
    DNS-Status
    Privates DNS
    Privates DNS

    Verschlüsselung

    Auf den ersten Blick bieten Surfshark und CyberGhost ein ähnliches Level an Verschlüsselung. Beide unterstützten das AES-256-Bit-Verschlüsselungsprotokoll auf ganzer Linie. Diese Entschlüsselung lässt sich kaum knacken.

    Zudem warten beide VPNs mit RSA-Schlüsseln auf. Einen Unterschied gibt es jedoch — Surfshark gewährleistet eine komplette Verschlüsselung sämtlicher Transaktionen mit symmetrischen (AES) und asymmetrischen (RSA) Schlüsseln. CyberGhost verwendet zur Verschlüsselung lediglich AES, nur der Passwortmanager greift auf RSA-Verschlüsselung zurück. Allerdings stellt dies ein kostenpflichtiges Ad-on-Feature dar.

    Außerdem bietet CyberGhost mit seinen verschleierten Servern keinen zusätzlichen Schutz. Diese Server (von Surfshark bereitgestellt) verbergen die Tatsache der VPN-Nutzung…selbst vor deinem Internetanbieter!

    Ist Verschleierung nicht genug, sorgt Surfsharks NoBorders-Funktion in puncto Privatsphäre für das gewisse Extra!. Mit dieser Funktion sollen unterdrückende Firewalls und Zensurmaßnahmen umgangen werden, um das Internet uneingeschränkt genießen zu können.

    Kill Switch

    Ein Kill Switch zählt zu den wichtigsten Tools eines jeden Arsenals zur Bekämpfung von Datenschutzverletzungen. Sollte deine VPN-Verbindung unerwarteter Weise ausfallen, wird deine Internetverbindung durch ein Kill Switch getrennt. Während dies unpraktisch erscheinen mag, sind jedochdeine Privatsphäre und Daten jederzeit optimal abgesichert.

    Sowohl Surfshark als auch CyberGhost stellen die Kill Switch-Funktion zur Verfügung. Sie lässt sich auf sämtlichen Plattformen mit Surfshark verwenden. CyberGhost unterstützt diese Funktion auf Windows, macOS, iOS und Android.

    Split-Tunneling

    Split-Tunneling vereinfacht das Leben eines jeden VPN-Nutzers ungemein. Es ermöglicht ihnen zu entscheiden, welche Apps oder Websites verschlüsselt werden sollen. Dabei können Nutzer nur eine oder zwei Apps verschlüsseln und den Rest davon ausnehmen, oder umgekehrt alles außer einigen wenigen Apps verschlüsseln.

    Derzeit bietet Surfshark diese Funktion (Bypasser) fürWindows und Android an. CyberGhost stellt Split-Tunneling hingegen lediglich für Android bereit. Es ist wichtig zu erwähnen, dass Surfsharks Bypasser sowohl mit Apps als auch Websites funktioniert. 

    Aufzeichnungspraktiken

    CyberGhost und Surfshark unterliegen beide einer strikten Datenschutzrichtlinie. Dies bedeutet, dass keine Aufzeichnungen über Nutzer oder deren Daten gespeichert werden (außer Datenverkehrüberwachung, um eine ausreichende Server-Anzahl sicherzustellen).

    Da sich beide VPNs an guten Standorten fernab restriktiver Datenschutzgesetze oder Überwachungsübereinkommen befinden, können wir von ihnen beiden die Einhaltung solcher Vorschriften erwarten.

    Aufbewahrung von Nutzerdaten

    Beide VPNs greifen auf RAM-Only-Server zurück und versichern, abgesehen von erforderlichen Zahlungsinformationen, von der Speicherung von Nutzerdaten abzusehen. Mit jedem Update werden demnach alle Daten von den Servern gelöscht.

    Darüber hinaus geht Surfshark mit seinen Garantieinformationen noch einen Schritt weiter.

    Weitere Sicherheitsfunktionen

    Funktion
    Surfshark
    CyberGhost
    check
    check
    check
    uncheck
    check
    check
    Browser-Erweiterungen
    check
    check
    check
    check
    check
    uncheck

    CyberGhost vs Surfshark: Preis

    Und zu guter Letzt der Preis.

    CyberGhost und Surfshark sind beides extrem beliebte VPN-Anbieter, die sich gerade durch ihren günstigen Preis von anderen VPNs auf dem Markt abheben. Die günstigsten Abos liegen bei gerade einmal etwas über $2 pro Monat.

    Abo
    Surfshark
    CyberGhost
    Monatlich
    $12,95/Monat
    $12,99/Monat
    6 Monate
    N. z.
    $6,99/Monat
    1 Jahr
    $3,99/Monat
    $4,29/Monat
    2 Jahre
    $2.19/Monat
    $2,11/Monat
    Geld-zurück-Garantie
    30 Tage
    45 Tage

    Surfshark vs CyberGhost:Zusammenfassung

    Kategorie
    Zusammenfassung
    Server-Standorte
    Mit seinen über 7.000 Servern in 91 Ländern lässt CyberGhost die meisten Konkurrenten in dieser Kategorie klar hinter sich.
    Servergeschwindigkeiten
    Überlastete Server sind für CyberGhost in dieser Runde ganz eindeutig der Knackpunkt. Surfshark konnte jeden einzelnen von uns durchgeführten Speedtest für sich entscheiden.
    Protokolle
    Obwohl Surfshark und CyberGhost dieselben Protokolle anbieten, ist Surfshark doch auf einer größeren Geräteanzahl verfügbar.
    Audits
    Surfshark hat sich drei unabhängigen Audits in den folgenden Bereichen unterzogen:
    1. Browser-Erweiterungen;
    2. Komplette VPN-Benutzeroberfläche;
    3. Aktivitätsprotokoll-Richtlinie.
    CyberGhost hat bislang lediglich ein einziges Audit durchführen lassen.
    Wissensdatenbank
    Bestimmte Teile der von CyberGhost zur Verfügung gestellten Wissensdatenbank waren veraltet.
    Sicherheit
    CyberGhost verfügt lediglich über eine AES-256-Verschlüsselung, verwendet jedoch keine Verschleierung. Und dies ist angesichts der von Surfshark bereitgestellten Verschlüsselungs- und Sicherheitsfunktionen lediglich die Spitze des Eisbergs.
    Zusätzliche Funktionen
    Kurz gesagt, Surfshark bietet mehr zusätzliche Funktionen. Beide Unternehmen bieten jedoch eine vernünftige Auswahl kostenpflichtiger Ad-ons, die zur Individualisierung deines VPN-Erlebnisses durchaus einen Blick wert sind.
    Preis
    Die attraktivsten Preise für ein 2-Jahres-Abo sind: Surfshark $2.19/Mon.; Cyberghost $2,11/Mon.

    Surfshark bietet seinen Nutzern dank Sicherheitsfunktionen wie Verschleierung oder Double VPN verbesserte Sicherheit, während Cyberghost mit günstigen Preisen und einem umfassenden Servernetzwerk aufwartet. Letztendlich liegt es an dir zu entscheiden, was du bevorzugst.

    Ein preisgünstiges VPN, das einfach funktioniert. Surfshark-Schutz noch heute sichern

    Surfshark jetzt sichern

    Weitere Berichte und Vergleiche zu Surfshark

    Noch nicht ganz sicher, ob Surfshark das Richtige für dich ist? Um dir deine Entscheidung zu erleichtern, hier ein Surfshark-Bericht! Vielleicht möchtest du erfahren, wie Surfshark sich im direkten Vergleich mit der Konkurrenz schlägt. Du brauchst nicht weiter zu suchen — hier findest du alles!

    Häufig gestellte Fragen

    Welcher ist der Beste, Surfshark oder CyberGhost?

    Egal, was du im Internet vielleicht hörst – Surfshark ist in vielen Bereichen überlegen. Der Funktionsumfang, der günstigere Preis sowie die unbegrenzte Anzahl gleichzeitiger Verbindungen sind nur einige der Gründe. Letztendlich hängt alles von der individuellen Nutzererfahrung sowie den jeweiligen Präferenzen ab.

    Eignet sich Surfshark für die Nutzung in den USA?

    Surfshark wird dich angesichts seiner AES-256-Bit-Verschlüsselung, Split-Tunneling, unbegrenzter Verbindungen und den über 700 Servern allein in den USA nicht enttäuschen. Genieße ein überwachungsfreies Interneterlebnis, denn der Hauptsitz Surfsharks befindet sich außerhalb der Five Eyes-Allianz.