Empfohlen von:

Was ist ein VPN?

Ein Virtuelles Privates Netzwerk ist ein Dienst, mithilfe dessen du dich über einen verschlüsselten Tunnel mit dem Internet verbinden kannst, um online deine Privatsphäre sicherzustellen und deine sensiblen Daten zu schützen. VPNs werden für gewöhnlich dazu genutzt, Verbindungen zu öffentlichen WLAN-Hotspots abzusichern, IP-Adressen zu verbergen und anonym im Internet browsen zu können.

Loslegen
what is a VPN

Wozu benötige ich ein VPN?

IP-Adresse verbergen

Nur mit einer verschleierten IP-Adresse bleiben deine Online-Aufenthalte privat. Ein VPN stellt sicher, dass deine Stadt, dein Land und deine Torrent-Download-Chronik nicht mit deiner Identität verlinkt sind.

Sicherheit im öffentlichen WLAN

Ein VPN verschlüsselt deine Online-Daten und hilft dir, deine persönlichen Daten zu schützen, wenn du öffentliche WLAN-Verbindungen nutzt.

Zugriff auf blockierte Websites

Durch Verbinden zu einem VPN-Server kannst du Websites in anderen Ländern freischalten. In vielen Ländern ist der Zugriff auf verschiedene Websites aufgrund von zunehmender Internetzensur oder Geoblocking eingeschränkt.

Günstigeres Online-Shopping

Mit einem VPN kannst du online bessere Angebote erhalten. So kannst du bei Abonnementkäufen, Flugticketbuchungen und Fahrzeuganmietungen Geld sparen.

Wer kann von einem VPN profitieren?

Diese Technologie wird für die meisten Internetnutzer immer unentbehrlicher.

Privatsphäre-Geeks

Wir sind ebenfalls der Meinung, dass jeder die Kontrolle über seine Privatsphäre haben sollte. Ein VPN schützt deine Daten und stellt sicher, dass deine Online-Aufenthalte privat bleiben.

Sicherheitsverfechter

Es ist immer eine gute Idee, zusätzliche Maßnahmen zu ergreifen, um für Online-Sicherheit zu sorgen. Und unsere branchenführende AES-256-GCM-Verschlüsselung ist ist genau darauf ausgerichtet!

Menschenrechtler

In manchen Ländern kann Redefreiheit schwerwiegende Konsequenzen mit sich bringen. Verbirg deine Identität, umgehe die Zensur und nutze ein VPN, um mit der Welt zu kommunizieren.

Sportfanatiker

Nie wieder ein Spiel verpassen, nur weil du in einem anderen Land bist. Streame deine Lieblingsaustragungen aus aller Welt mithilfe eines VPNs.

Reisende

Öffentliches WLAN ist auf Reisen unumgänglich. Nutze in öffentlichen Netzwerken ein VPN, um auch unterwegs geschützt zu sein.

Begeisterte Gamer

Hol dir Zugriff auf Spiele, bevor sie bei dir erhältlich sind, sichere dir bessere Preise und spiele mithilfe eines VPNs auf denselben Servern wie deine im Ausland lebenden Freunden.

Kino- und Fernsehfans

Verbinde dich zu einem VPN-Server in einem anderen Land, um in den Genuss von Streaming-Diensten wie Netflix, BBC iPlayer, Disney Plus und vielen anderen zu kommen.

Torrenting-Enthusiasten

Um Drohbriefe deines Internetanbieters für Torrenting zu vermeiden, verbinde dich einfach zu einem VPN und genieße privaten P2P-Austausch.

Mobile Nutzer

Spare mobile Daten ein und beschleunige deine Verbindung mit CleanWeb, das Werbung blockiert, bevor sie geladen wird und die Geschwindigkeit verlangsamen kann.

Wie funktioniert ein VPN?

Es steckt einiges dahinter, für dich ist es jedoch einfach. Und so funktioniert es:

DNS-Anforderung

Als erstes erfolgt eine DNS-Anforderung. So erhältst du die IP-Adresse eines VPN-Servers.

Geheime Schlüssel

Dann werden geheime Schlüssel erstellt. Diese benötigt dein VPN für die nächsten Schritte.

Sicherer Kanal

Mithilfe dieser besonderen geheimen Schlüssel wird nun ein sicherer Kanal erstellt.

Datenverschlüsselung

VPN-Protokolle helfen dabei, deine Daten zu verschlüsseln, die den sicheren Kanal nutzen. Voilà!

VPN-Protokolle

Ein VPN-Protokoll ist ein wichtiger Mechanismus, der deine Verbindung zum VPN-Server ermöglicht. Nachfolgend findest du ein paar gängige Protokolle:

OpenVPN

ist ein Open-Source-VPN-Protokoll. Es ist schnell, sicher und am besten für Fernverbindungen geeignet.

IKEv2

ist ebenfalls ein schnelles und sicheres VPN-Protokoll. Es ist am besten für Nahverbindungen geeignet.

PP2P und LT2P

sind veraltete Tunnelprotokolle, deren Nutzung wir nicht empfehlen. Sie bieten weder die Sicherheit noch die Zuverlässigkeit von OpenVPN oder IKEv2.

IPSec

ist ein Sicherheitsprotokoll, das Verschlüsselung ermöglicht. Darum wird es zusammen mit veralteten Tunnelprotokollen, wie z. B. LT2P, verwendet.

Transport Layer Security

(SSL/TLS) wird recht häufig verwendet. Zum Beispiel in deinem Browser! Es kann deine Verbindung zu einem gewissen Maße absichern.

Secure Shell (SSH) VPN

ist ein Tunnelprotokoll, das für Verbindungen zwischen VPN-Servern eingesetzt wird. Es gibt jedoch bessere (sicherere und zuverlässigere) Alternativen.

Wireguard

ist ein neues Kommunikationsprotokoll. Dieses Protokoll gibt es noch nicht lange genug, um eindeutige Aussagen zu dessen Sicherheit und Zuverlässigkeit machen zu können.

Wie wird ein VPN eingerichtet?

Ein VPN kann auf relativ einfache Weise eingerichtet werden. Wir empfehlen, native Apps herunterzuladen. Wenn du technisch versiert bist, kannst dich auch für manuelles Konfigurieren entscheiden.

VPN-Anwendung herunterladen

Am einfachsten kann ein VPN durch Herunterladen einer VPN-Anwendung eingerichtet werden. Du musst dir nur einen seriösen VPN-Dienstanbeiter aussuchen und dessen Anwendung für dein Gerät herunterladen. Wenn du eine App installieren kannst, kannst du auch ein VPN installieren.

VPN manuell einrichten

Du kannst ein VPN auch manuell einrichten. Dazu musst du entweder ein VPN auf deinem Router einrichten oder einen persönlichen VPN-Server konfigurieren. Hinweis: Nicht alle Router sind in der Lage, sichere VPN-Protokolle zu unterstützen. Es ist also wichtig, einen geeigneten Router auszuwählen. Wenn du jedoch erstmaliger Nutzer bist, empfehlen wir, VPN-Apps zu verwenden.

Gibt es Alternativen zu einem VPN?

Tor (Der Onion-Router)

Tor bzw. das Tor-Netzwerk verfügt weltweit über zahlreiche Serverknoten. Um dieses Netzwerk zu nutzen, musst du dir den kostenlosen Tor-Browser herunterladen. Tor basiert auf verteiltem Vertrauen: man weiß nicht, wer hinter den Serverknoten steht. Unter Umständen ist es ein nicht vertrauenswürdiger Betreiber.

Proxy

Ein HTTP-Proxy ähnelt einem VPN, unterscheidet sich jedoch hauptsächlich darin, dass man darüber nur HTTP-Datenverkehr, aber keine DNS-, FTP-, oder SMTP-Anforderungen, senden kann.

FAQ

Bin ich mit einem VPN vollkommen anonym?

Leider kann man im Internet nie völlig anonym sein. Dennoch bietet dir ein VPN Privatsphäre und Sicherheit und erschwert es anderen ungemein, deine Aktivitäten aufzudecken. Um digital tatsächlich zu 100 % anonym zu bleiben, dürfte man nicht nur niemals das Internet nutzen sondern auch niemals irgendwelche Dienste in Anspruch nehmen, die online persönliche Informationen speichern. Für die meisten von uns ist dies ein Ding der Unmöglichkeit. 

Ein guter VPN-Anbieter speichert so wenige Daten wie möglich über dich (wie z. B. deine E-Mail-Adresse), führt keine Aktivitäts- oder Verbindungsaufzeichnungen, und erfasst weder deine IP-Adresse noch die von dir genutzte Bandbreite oder deinen Netzwerkdatenverkehr oder ähnliche Daten.

Kann ich nachverfolgt werden, wenn ich ein VPN verwende?

Ja, aber ein VPN sorgt online für Privatsphäre und es wäre äußerst schwierig, irgendwelche der Sicherheitssysteme zu knacken, um an Informationen über dich heranzukommen. Ob du online nachverfolgt werden kannst, hängt nicht nur von deinem VPN-Anbieter ab, sondern auch von deinem digitalen Verständnis, wie gut du Risiken einschätzt und wie viel du im Internet veröffentlichst. Hacker und Spione gehen für gewöhnlich den Weg des geringsten Widerstandes. Unter Umständen bieten deine Beiträge auf sozialen Medien genügend Informationen, um dich online nachzuverfolgen. Spear-Phishing-Aktionen, bei denen Scammer eine bestimmte Person anvisieren, um an Informationen oder Geld zu kommen, sind erstaunlicherweise recht erfolgreich. 

Kann ein VPN meine Internetverbindung beschleunigen?

Ja, in manchen Fällen kann ein VPN deine Internetverbindung tatsächlich beschleunigen. Während sich eventuell eine leichte Geschwindigkeitsverringerung bemerkbar machen kann (die im günstigsten Fall bei normaler Verwendung deines Geräts nicht einmal auffällt), ist es etwas völlig anderes, wenn du mit Drosselung zu kämpfen hast.

Drosselung ist eine von vielen Internetanbietern eingesetzte Praktik. Zuweilen ist dies notwendig, um die Datenlast aller Nutzer zu bewältigen, damit die Geschwindigkeit für alle zulänglich ist. Manche Anbieter gehen jedoch einen Schritt weiter und begrenzen die Bandbreite für bestimmte Dienste oder Apps, wie Amazon, Netflix oder YouTube. Das kann erhebliche Auswirkungen auf die Qualität deines Gesprächs oder Videos haben. Wenn du jedoch ein VPN verwendest, kannst du dies vermeiden! Dein Anbieter wird nicht in der Lage sein, deine Geschwindigkeit zu drosseln, da er nicht erkennen kann, was du machst.

Jetzt weißt du, was ein VPN ist.

Damit bleibt nur noch eines zu tun!