Inhaltsverzeichnis

Surfshark-Nutzungsbedingungen

Da niemand diese Dinge wirklich gerne liest, haben wir dir hier eine kurze Zusammenfassung bereitgestellt, um dir einen schnellen Überblick über jeden einzelnen Abschnitt zu vermitteln. Dennoch empfehlen wir dir, diese Nutzungsbedingungen vollständig durchzulesen, da dies lediglich kurze Kommentare sind und die Bestimmungen das für dich rechtlich bindende Dokument darstellen, dem du als Inhaber eines Surfshark-Kontos zustimmen musst. Letztendlich bleibt es dir jedoch freigestellt.

Danke für dein Interesse an Surfshark! Bitte lies dir folgende Informationen aufmerksam durch. BITTE RICHTE BESONDERE AUFMERKSAMKEIT AUF DIE BESTIMMUNGEN IM ZUSAMMENHANG MIT DER VERLÄNGERUNG VON DIENSTEN UND DER ÄNDERUNG DIESER NUTZUNGSBEDINGUNGEN. Diese Nutzungsbedingungen regeln deinen Zugriff auf sowie die Nutzung sämtlicher Surfshark-Dienste. Dieser Vertrag ist rechtlich bindend. FALLS DU MIT ALLEN HIER DARGELEGTEN NUTZUNGSBEDINGUNGEN NICHT EINVERSTANDEN BIST, SOLLTEST DU VOM ZUGRIFF AUF BZW. VON DER NUTZUNG DER WEBSITE UND UNSEREN DIENSTEN ABSEHEN. MIT ZUGRIFF AUF ODER NUTZUNG DER WEBSITE UND UNSERER DIENSTE, ERKLÄRST DU DICH MIT DIESEN NUTZUNGSBEDINGUNGEN EINVERSTANDEN. Bezugnahmen auf "du" weisen in diesen Nutzungsbedingungen auf eine Person hin, die ein Surfshark-Konto erstellt und/oder eine der möglichen Zahlungsmethoden eingerichtet hat.

Diese Nutzungsbedingungen können regelmäßigen Änderungen unterliegen. Wir veröffentlichen eine Mitteilung auf der Surfshark-Website, sobald diese Nutzungsbedingungen geändert oder aktualisiert wurden. Es liegt in deiner Verantwortung, dich in regelmäßigen Abständen über etwaige Änderungen zu informieren und unsere Surfshark-Website unverzüglich verlassen sowie von der weiteren Nutzung unserer Dienste absehen, falls diese Nutzungsbedingungen von dir nicht länger akzeptiert werden können.

Wenn du der Nutzung unserer Dienste zustimmst, was beinhaltet, jedoch nicht beschränkt ist auf: die Nutzung unserer Server, Router, IP-Adressen, Protokolle, Add-ons, Software-Anwendungen, Erweiterungen und andere Ausrüstung sowie jegliche Updates davon, willigst du in diese Bestimmungen ein.

1. Welche Dienste bietet Surfshark an?

Ein VPN, plus eine Reihe anderer Dienste, die sich allesamt auf das Thema Datenschutz und Sicherheit beziehen.

Surfshark stellt seinen Kunden VPN-Dienste (Virtual Private Network) sowie andere Dienste ("Dienste") im Bereich Datenschutz und IT-Sicherheit bereit. Diese Dienste umfassen, sind jedoch nicht beschränkt auf VPN und anderweitige Software, Erweiterungen, Anwendungen und von Surfshark bereitgestellte Informationen und Inhalte. Ein VPN stellt eine sichere Möglichkeit des Schutzes deiner Online-Aktivitäten dar, indem es deine Datenverbindung verschlüsselt. So können Dritte deinen Netzverkehr nicht ausspähen und bspw. besuchte Websites, heruntergeladene Dateien oder anderweitige Internetdienste erfassen. Mithilfe von Surfshark kannst du dich mit verschiedenen weltweit gehosteten VPN-Servern verbinden, um ortsunabhängige Privatsphäre zu genießen.

Wir speichern weder Aufzeichnungen noch andere Informationen, die dich identifizieren könnten. Die von uns gespeicherten Informationen sind für die Bereitstellung unserer Dienste unbedingt erforderlich. Greifst du auf unseren Dienst für dedizierte IP-Adressen zurück, lassen sich deine Online-Aktivitäten unter Umständen über deine Kontoinformationen zurückverfolgen, da diese IP-Adresse mit deiner E-Mail-Adresse verknüpft ist. Wenn du jedoch eine anonyme dedizierte IP-Adresse wählst, werden sämtliche in unserer Datenbank gespeicherten Informationen über diese gelöscht. Weitere Einzelheiten findest du in unserer Datenschutzrichtlinie.

Die No-Logs-Richtlinie zählt zu den für unseren VPN-Dienst wichtigsten Funktionen. Sie sorgt dafür, dass deine Aktivitäten bei Nutzung unseres VPN-Dienstes in keiner Weise aufgezeichnet, gespeichert oder an Dritte weitergegeben werden. Wir erheben keine Informationen zu deinen Online-Aktivitäten (von dir besuchte IP-Adressen, Browser-Verlauf, Sitzungsinformationen, genutzte Bandbreite, Verbindungsdauer, Netzverkehr oder anderweitige ähnliche Daten). Die Einhaltung dieser Richtlinie danken wir unserem Rechtsgebiet, das keine Vorratsdatenspeicherung oder Berichterstattungspflichten vorschreibt und automatisierte Prozesse zur Bereitstellung unseres VPN-Dienstes ermöglicht. Die von uns erhobenen oder von dir zur Verarbeitung durch uns zwecks Dienstbereitstellung zur Verfügung gestellten Nutzerdaten sind in ihrem Umfang äußerst begrenzt. Um dem Missbrauch unseres VPN-Dienstes entgegenzutreten, speichern unsere Server deine Nutzer-ID und/oder IP-Adresse sowie die jeweilige Verbindungsdauer, allerdings werden diese Informationen 15 Minuten nach Beendigung deiner Sitzung automatisch gelöscht.

Beachte, dass bei Nutzung einer dedizierten IP-Adresse (eine dir allein zugeordnete eindeutige Internetprotokolladresse) dein Internetverkehr verschlüsselt sowie deine tatsächliche IP-Adresse und dein virtueller Standort verborgen werden. Da sie jedoch mit deiner E-Mail-Adresse verknüpft ist, werden im Falle eines Verzichts auf eine anonyme dedizierte IP-Adresse nach dem entsprechenden Installationsprozess bestimmte Online-Aktivitäten unter Umständen mit deinen Kontoinformationen in Verbindung gebracht. Mithilfe der anonymen dedizierten IP-Adresse werden alle in unserer Datenbank zu deiner IP-Adresse gespeicherten Informationen gelöscht. Entscheidest du dich hierfür, musst du ein neues Gerät manuell einrichten und für die Speicherung deiner Informationen selbst sorgen, da wir nicht nachverfolgen können, wer deine dedizierte IP-Adresse auf welche Weise nutzt.

Weitere Informationen zu den über deine Person gesammelten Daten sowie deren Nutzung kann unserer Datenschutzrichtlinie unter https://surfshark.com/privacy entnommen werden

Kein halblegales Zeug, bitte.

Wir billigen keine gesetzwidrigen, unaufgeforderten oder betrügerischen Aktivitäten, die mithilfe unserer Dienste durchgeführt werden. Da wir keine Informationen zu deinen Aktivitäten aufzeichnen, erfolgt die Nutzung unserer Dienste auf eigene Verantwortung. Surfshark haftet nicht für deine illegalen Handlungen oder Aktivitäten, die auf die Nutzung unserer Dienste zurückzuführen sind.

2. Muss ich ein Konto erstellen?

Ja. Und du bist dafür verantwortlich.

Um einige der Surfshark-Dienste nutzen zu können, wirst du um das Erstellen eines Kontos gebeten. Du allein bist für die Nutzung und sämtliche Aktivitäten deines Kontos verantwortlich, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf die Kontonutzung durch alle Personen, die auf dieses Konto zugreifen, egal ob befugt oder unbefugt, oder durch Personen, die Zugriff auf jegliche Computer haben, über die sich auf dein Konto zugreifen lässt.

3. Was passiert im Fall des Teilens oder Verlusts meiner Kontoinformationen?

Sorge bitte für ausreichenden Schutz deiner Daten. Wenn du dich nach Verlust zeitnah mit uns in Verbindung setzt, können wir dir vielleicht behilflich sein.

Wenn du zur Nutzung oder zum Zugriff auf unsere Dienste ein Konto eröffnest, bist du verpflichtet, den Registrierungsprozess durch Angabe vollständiger und wahrheitsgemäßer Informationen im Anmeldeformular abzuschließen. Du wirst ggf. zur Angabe einer E-Mail-Adresse mitsamt Passwort aufgefordert. Du allein bist für den Schutz deines persönlichen Passworts verantwortlich. Der Verkauf an bzw. Tausch deines Kontos mit einer anderen Person ist nicht gestattet.

Du willigst ein, uns jederzeit über jegliche unbefugte Nutzung deines Kontos, deiner E-Mail-Adresse oder deines Passworts zu informieren. Wir können nicht für die dir oder einer Drittpartei widerfahrenden Verluste verantwortlich gemacht werden, die auf den Diebstahl deines Passworts zurückzuführen sind, egal, ob mit oder ohne dein Wissen. Wir behalten uns das Recht vor, dein Konto jederzeit zu Löschen.

4. Was bedeuten Surfshark-Bezahlung, automatische Verlängerung und Rückerstattungsrichtlinie?

Surfshark-Dienste werden zu deiner Sicherheit automatisch verlängert. Du kannst die automatische Verlängerung jedoch jederzeit deaktivieren.

Der Abschluss eines Surfshark-Abos ist auf Basis eines bestimmten Zeitraums möglich. Nach erfolgter Registrierung bei Surfshark kannst du eine gewünschte Zahlungsmethode wählen. Lediglich einige der von uns angebotenen Dienste werden kostenlos zur Verfügung gestellt.

Zahlungspflichtige Surfshark-Dienste werden am Ende eines jeden Service-Zeitraums automatisch verlängert, was mit der Belastung der von dir gewählten Zahlungsmethode einhergeht, außer du entscheidest dich vor der automatischen Verlängerung gegen eine automatische Zahlung. Wir werden dich im Voraus per Mail über die automatische Verlängerung deines Abos benachrichtigen (sofern nicht länger als ein Monat).

Vor Ablauf des aktuellen Abozeitraums führen wir ggf. eine Transaktion zur Vorautorisierung deiner hinterlegten Kreditkarte durch. Zur Validierung deines Zahlungsmethoden-Status belasten wir deine Karte unter Umständen vorübergehend mit einem kleinen Betrag. Nach erfolgter Verifizierung wird dieser Betrag umgehend rückerstattet und auf deinem Konto nicht als Transaktion ausgewiesen. Dieses Verfahren ermöglicht ununterbrochenen Zugriff auf unsere Dienste und dient der Validierung deiner Zahlungsmethode für kommende Zahlungszeiträume.

Den ersten Beleg über den Kauf einer unserer Dienste schicken wir dir an deine E-Mail-Adresse. Alle später eingehenden Belege gehen an dein Surfshark-Konto (um diese Belege angezeigt zu bekommen, melde dich bei deinem Konto an, klicke auf "Mein Konto", wähle "Abos" und schon kannst du die Belege im Abschnitt "Rechnungen & Belege" aufrufen).

Surfshark ist dazu berechtigt, die Preise für Abos, einschließlich wiederkehrender Abogebühren oder anderweitiger Abo-Bestimmungen, von Zeit zu Zeit anzupassen und wird dich über solche Änderungen im Voraus informieren. Gemäß geltendem Gesetz erklärst du dich durch die fortlaufende Nutzung der Dienste nach Inkrafttreten der Änderungen mit den angepassten Preisen und damit einhergehenden Bestimmungen einverstanden. Die aktuell gültigen wiederkehrenden Abogebühren findest du hier.

Wir bieten dir eine auf unserer 30-Tage-Geld-zurück-Garantie basierende Rückerstattung. Es sei denn, du hast dich über iTunes/App Store/Amazon oder mit einem Prepaid-Gutschein registriert oder dich für die Nutzung einer anonymen dedizierten IP-Adresse entschieden. Dann haben wir es selbst nicht mehr in der Hand.

Deine Zufriedenheit mit unseren Diensten ist unser wichtigstes Anliegen. Solltest du unsere zahlungspflichtigen Dienste nicht länger in Anspruch nehmen wollen, garantieren wir dir, ausgenommen von Diensten, die mit Alternative ID und/oder anonymer Dedicated IP zu tun haben, die nicht rückerstattungsfähig sind, das Recht, innerhalb von 30 Tagen nach dem Erwerb unserer Dienste eine Rückerstattung zu verlangen. Uns ist jedoch daran gelegen, das Problem noch vor der Stornierung des Abos deinerseits zu beheben, daher kannst du dich gerne jederzeit unter support@surfshark.com an uns wenden. Du kannst im Falle einer Stornierung eine zweimalige Rückerstattung erhalten. Wurde dir bereits eine Rückerstattung gewährt, kannst du eine zweite verlangen, wenn der Zeitraum zwischen beiden Stornierungen, für die du eine Rückerstattung forderst, mindestens 6 Monate beträgt. Wenn du dich nach der zweiten Rückerstattung allerdings wieder für den Kauf unserer Dienste entscheidest, wird im Fall einer weiteren Stornierung keine erneute Rückerstattung gewährt. Die Rückerstattung monatlicher Abo-Kosten erfolgt auf Basis der bei uns geltenden Geld-zurück-Garantie von 30 Tagen und nur nach erstmaligem Kauf. Sobald ein Monatsabo verlängert wurde, wird keine Rückerstattung auf Grundlage unserer Garantierichtlinien gewährt. Surfshark behält sich das Recht vor, die Richtigkeit von dir bereitgestellter Informationen zu überprüfen und jegliche Rückerstattungen zurückzuhalten oder auszusetzen, bis eine solche Überprüfung abgeschlossen ist.

Im Allgemeinen hast du kein Recht auf Rückerstattung nach Ablauf der 30-Tage-Frist, die mit dem Kauf der Dienste beginnt. Trotzdem gewähren wir in alleinigem Ermessen in Ausnahmefällen eine solche Rückerstattung auch über diese Frist hinaus, und zwar dann, wenn du belegen kannst, dass die von dir erworbenen Dienste nicht verfügbar oder nutzbar waren, und du entsprechende Versuche unternommen hast, uns bezüglich dieser Angelegenheit zu kontaktieren. In diesem Falle bieten wir dir ggf. eine anteilmäßige Rückerstattung während des Abozeitraums bereits gezahlter Gebühren, sollten die Dienste in der Tat nicht verfügbar oder nutzbar gewesen sein.

Falls dein Surfshark-Abo über andere Vertriebspartner als Paddle, Google Play oder Cleverbridge erworben wurde, ist keine Rückerstattung möglich. In solchen Fällen musst du dich an den ursprünglichen Verkäufer wenden, um dich über das genaue Erstattungsverfahren zu informieren und möglicherweise eine Rückerstattung zu erhalten. Hast du jedoch über Paddle, Google Play oder Cleverbridge gekauft, bieten wir dir im Rahmen unserer geltenden Richtlinie eine Rückerstattung an. Weitere Informationen sind den Nutzungsbedingungen des Vertriebspartners zu entnehmen.

Über Prepaid-Karten oder Gutscheine erfolgte Zahlungen werden nicht zurückerstattet. Zahlungen in Kryptowährung werden in derselben Währung zurückerstattet, mit USD als Referenzwährung (auf Basis des zum Zeitpunkt der Rückerstattung geltenden Umrechnungskurses).

Du hast jederzeit das Recht auf Löschung deines Kontos, solche Konten haben jedoch keinen Anspruch auf Rückerstattung des ungenutzten Teils des jeweiligen Leistungszeitraums.

Wenn du dich nach Installation einer dedizierten IP-Adresse für deren Nutzung entscheidest, gehen damit sämtlichen in unserer Datenbank gespeicherten Informationen zu dieser dedizierten IP-Adresse einher. Im Hinblick darauf, werden wir dir nicht länger eine Rückerstattung anbieten können, da sich zwischen dir und einer bestimmten dedizierten IP-Adresse keinerlei Verbindungen mehr herstellen lassen.

Wir behalten uns das Recht vor, im Falle einer Verletzung dieser Nutzungsbedingungen von einer Rückerstattung abzusehen.

Jegliche von Surfshark erhobenen Gebühren sind ausschließlich Steuern zu verstehen. Nichtsdestotrotz berechnen und fügen wir ggf. Steuern oder andere Abgaben hinzu, einschließlich, aber nicht beschränkt auf MwSt., Waren- und Dienstleistungssteuer oder anderweitige Steuern und Gebühren, die zum Zeitpunkt des Kaufs unter geltendes Gesetz fallen.

Sämtliche Zahlungen werden von unseren eigenen Zahlungsdienstleistern (Surfshark Limited mit Sitz in Suite 1, 3rd Floor 11-12 St. James’s Square, London, Vereinigtes Königreich, SW1Y 4LB und Surfshark Inc. mit Sitz in 16192 Coastal Highway, Lewes, Delaware 19958, County of Sussex) mithilfe externer Anbieter (siehe unsere Datenschutzrichtlinie) verarbeitet.

5. Wie alt muss ich mindestens sein, um diese Website oder den Dienst nutzen zu können?

18 oder älter.

Surfshark richtet sich nicht an Nutzer, die noch nicht 18 Jahre alt sind. Solchen Nutzern ist die Übermittlung jeglicher Informationen an uns sowie die Nutzung bestimmter Teile unserer Website und Dienste, die eine Registrierung erfordern, ausdrücklich untersagt. Im Falle, dass Informationen solcher Nutzer an uns übermittelt werden, werden sie weder gesammelt noch gespeichert.

6. Wie kann ich die Einhaltung geistiger Eigentumsrechte sicherstellen?

Sämtliche auf unserer Website (oder unseren Apps) veröffentlichten Inhalte sind Eigentum von Surfshark. Damit sollten wir es auch belassen.

Für den Zugriff und die Nutzung unserer Dienste musst du evtl. unsere Software herunterladen und auf einem deiner Geräte installieren. Nachstehend die für die Nutzung dieser Software geltenden Geschäftsbedingungen. Laut dieser Bestimmungen steht "Software" für jegliche Smartphone- oder Desktop-Software-Anwendungen sowie sämtliche andere Software (einschließlich sämtlicher Versionen, Updates, Verbesserungen oder Änderungen) sowie sämtlicher Dokumente, die einer solchen Software zu deiner Nutzung beigefügt werden. Mit dem Zugriff auf unsere Website oder der Nutzung von Diensten erklärst du dich einverstanden, die hierfür geltenden Gesetze zu befolgen und geistige Eigentumsrechte anderer Personen zu respektieren. Die Nutzung von Websites sowie Diensten unterliegt jederzeit den hinsichtlich Urheberrechts sowie geistigen Eigentums anwendbaren Gesetzen.

Gemäß diesen Bestimmungen, gewähren wir dir eine eingeschränkte, widerrufbare, nicht-exklusive, persönliche, nicht übertragbare, nicht unterlizenzierbare, steuerfreie und befristete Lizenz (die "Lizenz"), die dich zum Download, zur Installation und zur Nutzung einer Kopie der Software auf einem kompatiblen Gerät berechtigt, das du besitzt oder kontrollierst. Kein anderes Recht bzw. keine andere Lizenz, weder ausdrücklich noch impliziert, wird dir hierunter im Hinblick auf die Dienste und/oder Software gewährt. Ferner bist du nicht dazu berechtigt, ein auf ähnlichen Ideen, Merkmalen, Funktionen oder Grafikeigenschaften der Dienste/Websites beruhendes Produkt zu nutzen bzw. Ideen, Merkmale, Funktionen oder Grafikeigenschaften dieser Dienste/Websites zu kopieren.

Der Klarheit halber beschränkt sich die Lizenz in Bezug auf die von Apple Inc ("Apple") heruntergeladene Software auf die Nutzung solcher Software auf beliebigen Geräten der Apple-Marke die du nutzt bzw. die in deinem Besitz stehen und steht im Einklang mit den im Rahmen der in den Geschäftsbedingungen der Apple Media Services dargelegten Nutzungsbestimmungen, mit der Ausnahme, dass solche Software von anderen Konten von Familienmitgliedern über Family-Sharing oder Mehrnutzerkonten genutzt werden können.

Die übereinstimmend mit diesen Bestimmungen verwendete Software ist lizenziert, nicht verkauft, und du erhältst weder ein Eigentumsrecht oder Besitzanspruch an/auf irgendeine Kopie oder die Software selbst, noch den Diensten und Websites. Du erhältst keine Rechte an der Software, außer jenen, die in Abschnitt 6 dieser Bestimmungen ausdrücklich erteilt wurden. Wir und/oder unsere Lizenzgeber behalten sämtliche Rechte, Ansprüche und Interessen an und gegenüber den Diensten, Software, Websites und sämtlicher Teile davon. Alle Rechte vorbehalten, es sei denn, dies wurde anderswo ausdrücklich festgehalten. Jegliche Registrierung, Übernahme oder anderweitige Nutzung von Warenzeichen, Markennamen, Symbolen oder Zeichen, die den im Besitz von Surfshark und/oder seinen Partnerunternehmen stehenden Warenzeichen identisch oder zum Verwechseln ähnlich sind, sind untersagt.

Du gewährst Surfshark und/oder seinen Partnerunternehmen hiermit eine fortwährende, unwiderrufliche, weltweite Erlaubnis zur Nutzung des an uns herangetragenen Feedbacks (wie unten festgelegt) ohne Rückerstattung oder Entschädigung, ohne jegliche Verpflichtung, eine solche Verwendung zu melden und ohne weitergehende Einschränkungen. Du trittst von jeglichen und allen Rechten (oder erklärst dich bereit, nicht darauf zu beharren) zurück, die jetzt oder in Zukunft in Bezug auf Feedback existieren (einschließlich moralischer und gleichwertiger Rechte). ("Feedback" bezieht sich auf jegliche Empfehlungen, Ideen, Vorhaben, Vorschläge, Feedback, Bewertungen oder sämtliche anderen Anregungen bezüglich unserer Dienste, Software und Websites).

7. Welche Aktivitäten sind verboten und wie wird über eine mögliche Verletzung dieser Nutzungsbedingungen berichtet?

Vermeide eine Nutzung unserer Surfshark-Dienste, die evtl. rechtliche Schwierigkeiten nach sich ziehen könnte. Solltest du dennoch auf bedenkliche Inhalte stoßen, lass es uns umgehend wissen. Deine Aufmerksamkeit trägt zu einem sichereren Umfeld für alle Beteiligten bei.

Die Nutzung unserer Dienste verbietet Folgendes:

  • Nutzung unserer Dienste für jedwede illegale Nutzung, wie z. B. die Übertragung illegalen Materials, das eine Straftat gemäß lokaler, staatlicher, nationaler oder internationaler Gesetze oder Vorschriften darstellen würde;
  • Nutzung unserer Dienste für Web-Crawling, Scraping, Harvesting oder andere ähnliche Aktivitäten, die sich negativ auf die Erbringung unserer Dienste an andere Benutzer auswirken könnten;
  • Übertragung von Inhalten, die rechtswidrig, schädlich, bedrohlich, beleidigend, belästigend, quälend oder als gerichtlich anstößig angesehen werden können;
  • Belästigung, Missbrauch, Beleidigung, Schädigung, Diffamierung, Verleumdung, Verunglimpfung, Einschüchterung oder Diskriminierung aufgrund des Geschlechts, der sexuellen Orientierung, der Religion, der ethnischen Zugehörigkeit, der Rasse, des Alters, der nationalen Herkunft oder einer Behinderung; Einreichen falscher oder irreführender Informationen;
  • Präsentation des Dienstes auf eine Weise, dass er von Dritten zur Verfügung gestellt zu werden scheint, Zugriff auf den Dienst von unterschiedlicher Seite, Extrahieren, Umverteilen, Weiterverkaufen oder Bereitstellung für Dritte;
  • Übertragung oder Nutzung der Dienste, es sei denn, dies ist ausdrücklich in den Nutzungsbedingungen oder durch Surfshark genehmigt, Kopieren, Zerlegung, Rückentwicklung oder Dekompilierung, Modifikation oder Änderung bestimmter Teile der Dienste. Du darfst keinen Teil des Dienstes in irgendeiner Weise nutzen, die mit Surfshark in Konflikt steht, wie ausschließlich von Surfshark festgelegt;
  • Spam oder andere duplizierende oder unaufgeforderte Nachrichten unter Verstoß gegen geltende Gesetze senden;
  • Material senden oder speichern, das Software-Viren, Würmer, Trojanische Pferde oder andere schädliche Computercodes, Dateien, Skripte, Agenten oder Programme enthält;
  • die Integrität oder Leistung des Dienstes stören oder behindern;
  • versuchen, unbefugten Zugriff auf den Dienst oder die damit verbundenen Systeme oder Netzwerke zu verschaffen;
  • falsch wiedergeben oder im Namen anderer handeln;
  • die Herkunft von E-Mail-Nachrichten oder Postings modifizieren;
  • den Dienst für unrechtmäßige Zwecke nutzen;
  • Surfshark verwenden, um deine Identität für illegale oder böswillige Zwecke zu verschleiern;
  • urheberrechtlich geschütztes Material über unsere Server verbreiten;
  • Maßnahmen ergreifen, die zu einer Überlastung der Surfshark-Infrastruktur führen;
  • Software von Drittanbietern verwenden, um Dienste zu stören oder eine solche Störung herbeizuführen;
  • Material herunterladen oder weiterleiten, das verleumderisch, diffamierend, diskriminierend oder anderweitig böswillig oder schädlich für eine Person oder Entität ist oder unsere Dienste nutzen, um Pop-up-Werbung zu schalten.
  • Nutzung oder Versuch, unsere Rückerstattungsrichtlinie missbräuchlich zu verwenden;
  • Anderweitige Verletzungen oder Umgehungsversuche dieser Nutzungsbedingungen;
  • Du musst jederzeit alle geltenden lokalen, staatlichen, nationalen und ausländischen Gesetze, Verträge und Vorschriften im Zusammenhang mit deiner Dienstnutzung einhalten, einschließlich derjenigen, die sich auf den Datenschutz, die internationale Kommunikation und die Übermittlung technischer oder personenbezogener Daten beziehen.
  • Verwendung von Alternative ID für nicht persönliche oder kommerzielle Zwecke. Dies umfasst unter anderem die Verwendung von Alternative ID zu Geschäftszwecken, die Beteiligung an kommerziellen Aktivitäten jeglicher Art und/oder den Einsatz in einem Unternehmens-, Bildungs-, Regierungs- oder anderweitig unternehmerischen Umfeld. Jeder Zugriff auf und jede Nutzung von Alternative ID darf ausschließlich für den persönlichen und privaten Gebrauch erfolgen.

Surfshark setzt sich dafür ein, unsere Dienste so sicher und benutzerfreundlich wie möglich zu machen. Daher ist es strengstens verboten, Surfshark-Dienste zu nutzen, um geltendes Recht zu verletzen, einschließlich der Verletzung von Urheberrechten oder anderen Rechten Dritter. Dies bedeutet, dass du keine Inhalte auf oder durch Surfshark-Dienste hochladen, speichern, teilen, darauf zugreifen und/oder anderweitig nutzen darfst, die entweder selbst illegal sind oder als illegal angesehen werden, weil sie sich auf illegale Aktivitäten beziehen („illegale Inhalte“). Bitte beachte jedoch, dass wir ohne spezifische Benachrichtigungen unserer Nutzer möglicherweise keine Kenntnis von möglichen Verstößen gegen diese Nutzungsbestimmungen erhalten, da wir keine nutzergenerierten Inhalte überwachen, die über unsere Plattform übertragen und/oder empfangen werden. Wir verlassen uns bei der Aufrechterhaltung einer sicheren Umgebung für alle Nutzer auf deine tatkräftige Unterstützung.

Wir möchten unsere Nutzer von Alternative ID dazu ermutigen, uns jegliche Inhalte oder Verhaltensweisen, die diese Bestimmungen missachten, zu melden oder darüber Bericht zu erstatten. Surfshark behält sich die Möglichkeit vor, Strafverfolgungsbehörden über bestimmte Bedenken zu informieren und bittet dich, Inhalte zu melden, die deiner Ansicht nach gesetzwidrige Handlungen zur Folge haben könnten.

Falls dir beunruhigendes Material in die Hände fällt, informiere uns bitte durch Übermittlung einer Datenschutzmitteilung ("Mitteilung") über dsa@surfshark.com (für EU-bezogene Mitteilungen) oder an unser Team vom Kundendienst (für alle weiteren Mitteilungen) per Mail an support@surfshark.com bzw. per Einschreiben an die unten aufgeführte Adresse:

Surfshark B.V.
Kabelweg 57, 1014BA
Amsterdam, die Niederlande

Bitte beachte, dass es für die Gültigkeit der Mitteilung folgender Informationen bedarf:

  • eine hinreichend begründete Erklärung der Gründe, warum du behauptest, dass der illegale Inhalt gegen geltendes Recht verstößt;
  • die Identifizierung des urheberrechtlich geschützten Werks, das angeblich verletzt wurde (oder bei mehreren Werken eine repräsentative Liste), wenn der illegale Inhalt angeblich gegen geltendes Urheberrecht verstößt;
  • eine klare Angabe des genauen elektronischen Ursprungs dieser Informationen, wie z. B. die genaue URL oder URLs, und gegebenenfalls zusätzliche Informationen (wie z. B. Screenshots), die die Identifizierung des illegalen Inhalts ermöglichen;
  • deine Kontaktinformationen (zumindest vollständiger Name, physische Adresse und E-Mail-Adresse) und gegebenenfalls dein bevollmächtigter Vertreter;
  • deine (oder die deines bevollmächtigten Vertreters) Erklärung darüber, dass du in gutem Glauben davon ausgehst, dass die Verwendung des angeblich illegalen Inhalts in der beanstandeten Weise nicht von dir, deinem bevollmächtigten Vertreter oder per Gesetz autorisiert ist;
  • deine Erklärung, dass die in der Mitteilung enthaltenen Informationen und Behauptungen korrekt sind und unter Androhung von Meineid, dass du (oder dein bevollmächtigter Vertreter) berechtigt bist/ist, zu handeln;
  • deine (oder deines bevollmächtigten Vertreters) physische oder elektronische Unterschrift.

Unsere Spezialisten werden diese Einreichungen bewerten und darüber entscheiden, ob eine Verletzung der Nutzungsbedingungen vorliegt, woraufhin entschieden wird, ob Maßnahmen bezüglich fraglicher Inhalte und/oder Handlungen ergriffen werden müssen.

Sollte bei Surfshark eine Beschwerde bezüglich deiner Nutzung unserer Dienste eingehen oder unser Unternehmen einer Verletzung dieser Nutzungsbestimmungen gewahr werden, kann Surfshark deine Nutzung als Verletzung dieser Bestimmungen einstufen und dein Konto daraufhin löschen und/oder die Bereitstellung seiner Dienste ohne Ankündigung einschränken.

Unsere Dienste (Produkte) unterliegen unter Umständen den in den USA und der Europäischen Union geltenden Export- und Reexportgesetzen und -bestimmungen oder ähnlichen in anderen Ländern geltenden Gesetzen, darunter den von der amerikanischen Handelskammer erlassenen Export Administration Regulations (“EAR” / Verordnungen zur Exportkontrolle). Darüber hinaus sicherst du zu, dass du (a) in keinem der Länder wohnhaft bist, zwischen denen und der Europäischen Union, dem Vereinigten Königreich, den USA oder einem anderen Land ein Warenembargo in Kraft ist oder das anderweitigen wirtschaftlichen Sanktionen unterliegt, die die Nutzung, den Import oder Export, Verkauf von oder die Zahlung für beanspruchte Dienste verbieten oder einschränken würde; und (b) keine abgelehnte Partei bist wie in geltenden Export- oder Reexportgesetzen oder -bestimmungen bzw. ähnlichen, in den jeweiligen Ländern anwendbaren Gesetzen, dargelegt, bist oder anderweitig auf einer Liste verbotener oder eingeschränkter Parteien stehst, wie sie vom Office of Foreign Control of the U.S. Department of the Treasury (“OFAC“ / Amt zur Kontrolle von Auslandsvermögen), dem US-Außenministerium, dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen, der Europäischen Union, dem Finanz- und Wirtschaftsministerium des Vereinigten Königreichs oder einer anderen relevanten Sanktionsbehörde (“Sanktionsbehörden”) veröffentlicht wird. Du willigst ein, sämtliche anwendbaren Export- und Reexportkontrollgesetze und -bestimmungen zu befolgen, einschließlich und uneingeschränkt des EAR sowie der von OFAC erlassenen Handels- und Wirtschaftssanktionen, sofern zutreffend. Im Einzelnen stimmst du zu - weder direkt noch indirekt – jegliche Dienste weder zu nutzen, zu verkaufen, zu exportieren und erneut zu exportieren, zu übertragen, ihrem Zweck zu entfremden, freizugeben oder anderweitig zu entsorgen, einschließlich Produkte, Software oder Technologie (Produkte, die von solcher Technologie abgeleitet wurden oder auf ihr basieren, sind davon ausgenommen), die im Rahmen dieser Nutzungsbedingungen von einem Zielland, einer Einheit oder Person bzw. für einen bestimmten Endnutzen erhalten wurden, der gemäß anwendbarer Exportkontrollgesetze, von der Sanktionsbehörde auferlegter Handels- oder Wirtschaftssanktionen oder jeglichen anderen anwendbaren Gesetzen oder Bestimmungen untersagt wurde, ohne dass irgendeine vorausgehende Autorisierung seitens der zuständigen Regierungsbehörden, wie nach diesen Gesetzen und Vorschriften erforderlich, eingeholt wurde.

8. Was wird unter Surfsharks Richtlinie zur fairen Nutzung verstanden?

Du kannst dich gerne über alle deine Geräte verbinden, sieh jedoch vom Weiterverkauf Surfsharks oder der Ausnutzung unserer Dienste ab. Gar nicht cool.

Surfshark sieht sich der Bereitstellung der bestmöglichen Nutzererfahrung seiner Dienste für alle Nutzer verpflichtet. Dies beinhaltet dafür zu sorgen, dass alle Nutzer das von ihnen gewählte Abo in vollem Umfang nutzen können. Um dieser Verpflichtung gerecht zu werden, haben wir ein automatisiertes Infrastruktur-Wartungssystem implementiert, mit dessen Hilfe unsere Netzwerkkapazität fortlaufend überwacht wird.

Zu den Grundprämissen Surfsharks zählt eine unbegrenzte Anzahl gleichzeitiger Verbindungen (außer für Antivirus), dennoch gibt es mitunter Nutzer, die dies in großem Stil ausnutzen, was sich negativ auf die Qualität unserer Dienste sowie die Nutzererfahrung der übrigen Nutzer auswirken kann. Zu solchen Nutzern können unter anderem unautorisierte Wiederverkäufer, Organisatoren gesetzwidriger Aktivitäten, darunter die Nutzung einer sehr großen Anzahl an Geräten, und andere gehören.

Unsere Richtlinie zur fairen Nutzung greift bei unangemessener Nutzung unserer Dienste ein und stellt für alle Nutzer eine faire Nutzung sicher. Gemäß dieser Richtlinie zur fairen Nutzung behalten wir uns das Recht vor, die Anzahl gleichzeitiger Verbindungen in unserem Netzwerk-Wartungssystem auf ein moderates Maß zu beschränken, um dadurch sicherzustellen, dass keiner unserer Nutzer von einer potenziell schlechteren Service-Qualität negativ beeinflusst wird.

Der Antivirus-Dienst von Surfshark erlaubt maximal fünf gleichzeitige Verbindungen pro Konto.

Surfshark Alternative ID schreibt zudem bestimmte Nutzungsbeschränkungen vor. Um eine ausschließlich persönliche, sichere und faire Nutzung zu gewährleisten, behalten wir uns das Recht vor, die Anzahl der über Alternative ID versendeten E-Mails sowie den vom einzelnen Nutzer generierten Gesamt-Output und erstellten E-Mail-Adressen zu beschränken.

9. Ist Surfshark mit Websites von Drittanbietern verlinkt?

Ja, lasse also bei jedem Klick, der dich auf eine fremde Website weiterleitet, besondere Vorsicht walten.

Surfshark ist ggf. mit anderen Websites verlinkt, die nicht unter der Aufsicht des Unternehmens und in keiner Weise in Beziehung zu diesem stehen. Weder unterstützt Surfshark den Inhalt solcher Websites Dritter, noch ist das Unternehmen für diese Verantwortlich. Du bestätigst, dass der Inhalt sämtlicher mit Surfshark verlinkter Seiten nicht geprüft und unterstützt wird, und dass Surfshark für solche Inhalte oder Handlungen seitens der mit Surfshark verlinkten Websites nicht verantwortlich gemacht werden kann. Wir geben kein Versprechen, dass die Inhalte jeglicher verlinkten Websites wahrheitsgemäß oder mit lokalen, staatlichen oder Bundesgesetzen vereinbar sind, einschließlich sämtlicher geistigen Eigentumsrechte. Die Nutzung einer jeden auf Surfshark verlinkten Seite erfolgt auf eigene Verantwortung, und du trägst die gesamte Verantwortung und sämtliche möglichen Konsequenzen, die sich daraus ergeben.

10. Ausschlussklausel und Haftungsbeschränkungen.

Wir arbeiten unermüdlich an einem fehlerfreien Dienst, Fehler sind jedoch menschlich. Du bestätigst hiermit dein Einverständnis, dass es mitunter zu Problemen kommen kann.

SURFSHARK STELLT DIR SEINE WEBSITE UND DIENSTE AUF EINER "WIE GESEHEN"- UND "WIE VERFÜGBAR"-BASIS ZUR VERFÜGUNG. Surfshark gibt keine Gewähr, dass die bereitgestellten Dienste bzw. deren Inhalte fehlerfrei sind, gibt keine Zusicherung hinsichtlich der technischen Fehlerfreiheit oder Funktionalität dieser Dienste oder kommuniziert in irgendeiner Weise, dass die gebotenen Inhalte richtig, fehlerfrei oder aktuell sind. Service-Abdeckung, Geschwindigkeiten, Standorte und Qualität können ggf. variieren. Du gibst hiermit deine ausdrückliche Zustimmung und bestätigst, dass Antivirus die derzeit gültigen Branchenstandards für Software-Technologie einhält, und dass es im Hinblick auf die derzeit verfügbare Technologie für jegliche Anwendung unmöglich ist, Malware in vollem Umfang zu identifizieren und zu eliminieren. Surfshark gibt keine Zusicherungen – deine Nutzung unserer Dienste erfolgt einzig und allein auf deine Verantwortung. Unsere Dienste können jederzeit und ohne Ankündigung oder damit einhergehender Verpflichtung aktualisiert, modifiziert ausgesetzt oder unterbrochen werden.

Zeitweise werden wir evtl. auf von Drittunternehmen bereitgestellte Computersoftware in unseren Diensten zurückgreifen. Solche Software von Drittanbietern wird mit Erlaubnis der jeweiligen Urheberrechtsinhaber und/oder Lizenzgebern zu deren Bedingungen bereitgestellt.

SURFSHARK UND SEINE PARTNER KÖNNEN DIR ODER SÄMTLICHEN DRITTPARTEIEN GEGENÜBER FÜR KEINERLEI DIREKTE, INDIREKTE, BESONDERE, FOLGESCHÄDEN ODER ENTSCHÄDIGUNGEN HAFTBAR GEMACHT WERDEN, DIE MUTMASSLICH AUF DEINE NUTZUNG UNSERER DIENSTE, JEGLICHE VON DRITTEN GEMEINSAM MIT DEN DIENSTEN BEREITGESTELLTE SOFTWARE, DEN VERKAUF ODER KAUF VON GÜTERN ODER HANDELSWAREN, DEINEN ZUGRIFF AUF BZW. DEIN UNVERMÖGEN DES ZUGRIFFS AUF DIE WEBSITE ODER UNSERE DIENSTE, EINSCHLIESSLICH VIREN, DIE MUTMASSLICH IM ZUGE DER NUTZUNG DES DIENSTES AUFGETRETEN SIND, DEINE VERWENDUNG ODER VERLASS AUF DIE WEBSITE BZW. UNSERE DIENSTE, AUF DER WEBSITE BEREITGESTELLTER INFORMATIONEN ODER MATERIALIEN, UNGEACHTET DER ART DER FORDERUNG ODER DES KLAGEANSPRUCHS, ZURÜCKZUFÜHREN SIND, SELBST WENN DIE ÜBER DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHADENERSATZANSPRÜCHE INFORMIERT WURDE. UNSERE AGGREGIERTE GESAMTHAFTUNG KANN IN JEDEM FALL DIE GESAMTSUMME GEZAHLTER GEBÜHREN FÜR DIE INANSPRUCHNAHME DER DIENSTE NICHT ÜBERSTEIGEN.

ANTIVIRUS IST NICHT FÜR NUTZER GEDACHT, DIE AUF FORTLAUFENDEN, FEHLERFREIEN ODER AUSFALLSICHEREN BETRIEB ANGEWIESEN SIND (EINSCHLIESSLICH, OHNE DARAUF BESCHRÄNKT ZU SEIN, ANWENDUNGEN IM BEREICH ATOMKRAFTWERKE, MILITÄRANWENDUNGEN, FLUGNAVIGATIONS- UND -KOMMUNIKATIONSSYSTEME ODER MEDIZINISCHE ANWENDUNGEN BZW. ANDERE LEBENSWICHTIGE ANWENDUNGEN). SURFSHARK SCHLIESST DAMIT DIE NUTZUNG VON ANTIVIRUS IN BEREICHEN MIT BESONDEREM RISIKO AUS.

Du stimmst hiermit zu, Dienstleister, Partnerunternehmen und externe Dienstleister sowie sämtliche ihrer jeweiligen Vorgesetzten, Direktoren, Mitarbeiter und Vertreter von Ansprüchen, Forderungen und Schadenersatzforderungen (tatsächliche und sich daraus ergebenden) jeglicher Art, ob bekannt oder unbekannt, erwartet oder unerwartet, offen oder geheim ("Forderungen") zu entbinden, die sich aus der Nutzung dieser Website und unserer Dienste ergeben oder damit in Verbindung stehen.

Wir bieten App-Updates für sämtliche Betriebssystem-Versionen über einen Zeitraum von mindestens zwei (2) Jahren nach erstmaliger Versionsveröffentlichung eines Betriebssystems. Daher raten wir für ein optimales Erlebnis bei der Nutzung unserer Dienste, dein Betriebssystem zu aktualisieren.

Bei Nutzung des Alternative ID-Service stößt du möglicherweise auf Fälle, in denen die Übermittlung von E-Mails aufgrund externer Faktoren fehlschlägt. Derartige Hindernisse können auf eine ganze Reihe an Problemen zurückzuführen sein, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Netzwerkunterbrechungen, Ausfall sowie Spam-Filterprozesse. Angesichts dieser potenziellen Herausforderungen sieht Surfshark von einer Garantie zeitnaher und korrekter Übermittlung bzw. eines stets reibungslosen Empfangs unterschiedlicher Dokumente und Nachrichten ab. Aus diesem Grund kann Surfshark für keinerlei Nachrichten haftbar gemacht werden, die entweder gar nicht oder verspätet gesendet werden. Des weiteren stimmst du zu, dass Surfshark keine Verantwortung für jegliche Schäden oder Verluste trägt, die aus solchen Fällen heraus entstehen können. An dieser Stelle sei hervorgehoben, dass dein Zugriff sowie deine Nutzung von Alternative ID-Diensten lediglich zu persönlichen, nicht geschäftlichen Zwecken gestattet ist.

Nutzt du zudem Surfsharks Alternative ID-Service, beachte bitte, dass trotz der Tatsache, dass der hierdurch generierte Output lediglich beispielhaft für echte Personen oder Orte steht, einige Elemente (wie z. B. Adresse) trotzdem unbeabsichtigt in der echten Welt existieren können. In Anbetracht dessen, dass es trotz der geringen Wahrscheinlichkeit, dass einige Elemente eines bestimmten Outputs versehentlich Besonderheiten der realen Welt widerspiegeln, sollte stets berücksichtigt werden, dass jede Ähnlichkeit, die durch unseren Service mit tatsächlichen Personen, lebenden oder verstorbenen bzw. mit real existierenden Adressen besteht, unbeabsichtigt, rein zufällig und NUR für den persönlichen Gebrauch zum Schutz der Privatsphäre und/oder zu Unterhaltungszwecken bestimmt ist. SURFSHARK LEHNT AUSDRÜCKLICH JEDE VERANTWORTUNG FÜR ZUFÄLLIGE ÄHNLICHKEITEN MIT TATSÄCHLICHEN PERSONEN ODER ADRESSEN AB. WENN DU DER MEINUNG BIST, DASS DER DURCH ALTERNATIVE ID ERZEUGTE OUTPUT DIE RECHTE DRITTER VERLETZEN KÖNNTE, RATEN WIR VON DER VERWENDUNG DIESES OUTPUTS AB.

11. Schadenersatz.

Falls etwas schiefgeht (wird es nicht), erklärst du dich einverstanden, Surfshark nicht haftbar zu machen.

Du willigst ein, Surfshark, seine Partner, Beauftragte, Vorgesetzte, Mitarbeiter, Berater, Agenten und Vertreter vor jeglichen Forderungen, Verlusten, Haftungsverpflichtungen, Schadenersatzforderungen und/oder Kosten Dritter (einschließlich angemessener Anwaltsgebühren und Kosten), die sich aus deinem Zugriff auf unsere Website oder Dienste, deiner Missachtung dieser Nutzungsbedingungen oder deinem Verstoß bzw. dem Verstoß durch einen anderen Nutzer deines Kontos oder der unbefugten Nutzung geistigen Eigentums bzw. anderer Rechte einer Person oder Einheit ergeben, zu entschädigen, zu schützen und schadlos zu halten.

12. Welche geltenden Rechte kommen zur Anwendung?

Dein Vertrag mit uns unterliegt den Gesetzen der Britischen Jungferninseln, ungeachtet dessen, mit welcher der beiden Surfshark-Unternehmen du diesen Vertrag eingegangen bist. So war es auch, bevor wir unseren Hauptsitz in die Niederlande verlegt haben.

Falls du vor dem 1. Oktober 2021 eine vertragliche Bindung mit Surfshark eingegangen bist, ist dein Vertragspartner Surfshark Ltd., ein auf den Britischen Jungferninseln ansässiges Unternehmen. Wurde dein Vertrag am oder nach dem 1. Oktober 2021 geschlossen, ist die Vertragspartei Surfshark B.V., ein in den Niederlanden gegründetes Unternehmen.

Surfshark hat zwei Rechtsträger, die sich um die vertraglichen Vereinbarungen mit unseren Kunden kümmern – Surfshark Ltd., ein auf den Britischen Jungferninseln gegründetes Unternehmen und Surfshark B.V., ein in den Niederlanden eingetragenes Unternehmen. Egal, mit welchem Surfshark-Unternehmen du ein Vertrag eingegangen bist (Surfshark Ltd., falls vor dem 1. Oktober 2021, oder Surfshark B.V., falls nach dem obigen Datum) unterliegen diese Nutzungsbedingungen den Gesetzen der Britischen Jungferninseln, ohne dabei auf deren Regeln hinsichtlich möglicher Gesetzeskonflikte Bezug zu nehmen. Dies bedeutet, dass sämtliche mit allen unseren Kunden geschlossenen Verträge von denselben Gesetzen geregelt werden, nämlich der Gesetzgebung der Britischen Jungferninseln.

Beachte jedoch, dass sich diese Nutzungsbedingungen in keiner Weise beschränkend auf deine Verbraucherschutzrechte auswirken, zu denen du nach zwingendem Recht deines Wohnsitzlandes berechtigt bist. Hiermit erklärst du dich damit einverstanden, dass die gerichtlichen Verfahren zur Beilegung von mit diesen Nutzungsbedingungen verbundener Forderungen an die Gerichte der Britischen Jungferninseln herangetragen werden, es sei denn, die in deinem Wohnsitzland geltenden Gesetze beinhalten auf das Gerichtsverfahren anzuwendende, zwingende Bestimmungen, die von den vertraglich festgelegten Gesetzen nicht außer Kraft gesetzt werden können.

13. Online-Schlichtung.

Solltest du irgendwelche Probleme mit den Diensten Surfsharks haben, wende dich dann per Chat an uns. Es gibt jedoch noch weitere Optionen.

Solltest du Fragen oder Bedenken bezüglich der Nutzung der von Surfshark angebotenen Dienste haben, kannst du dich jederzeit gerne unter support@surfshark.com an uns wenden. Falls du in der EU wohnhaft bist, kannst du dich bei Problemen auch über eine Internet-Plattform zur Online-Schlichtung mit Surfshark in Verbindung setzen, die von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen wurde und unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ zu finden ist. Unsere E-Mail-Adresse für diese Plattform ist dieselbe: support@surfshark.com.

14. An wen sollte ich mich bei Fragen oder Bedenken wenden?

Wir freuen uns jederzeit, mit dir auf unserer Website über Live-Chat zu chatten oder per E-Mail kontaktiert zu werden!

Wende dich bei Fragen oder Anregungen zu den von Surfshark bereitgestellten Diensten oder diesen Nutzungsbedingungen per E-Mail an support@surfshark.com oder kontaktiere uns über Live-Chat.

Surfshark hat sowohl für Nutzer unserer Dienste als auch die Behörden zur Einhaltung des Gesetzes über digitale Dienste ("DSA") eine exklusive Kontaktstelle eingerichtet. Anfragen zu DSA werden über dsa@surfshark.com beantwortet. Wir verlangen, dass sämtliche Einreichungen mit den Vereinbarungen des DSA vereinbar und, wenn möglich, in englischer Sprache übermittelt werden, zumindest jedoch mit entsprechender Übersetzung.

Solltest du weitere Bedenken bezüglich bestimmter Nutzeraktivitäten hegen, was die Verwendung unseres Dienstes betrifft, die eine Verletzung der in Abschnitt 7 unserer Nutzungsbedingungen festgelegten Verbote darstellt, möchten wir dich bitten, uns per E-Mail unter support@surfshark.com darüber in Kenntnis zu setzen.

15. Andere Bestimmungen

Die englische Version der Nutzungsbedingungen hat Vorrang.

Während diese Nutzungsbedingungen ggf. in anderen Sprachen bereitgestellt werden, sind diese Versionen eventuell nicht ganz aktuell oder unvollständig. Sollte es zwischen der englischen und der übersetzten Version daher zu Diskrepanzen kommen, hat erstere Vorrang.

16. Wann wurden die Nutzungsbedingungen zum letzten Mal aktualisiert?

Regelmäßige Updates sind unabdingbar.

20. März 2024.