Surfshark VPN-Server

1700+ Server in 63 Ländern.

  • Privates DNS auf jedem Server
  • Strikte No-Logs-Richtlinie
  • Alle Server sind P2P-freundlich
Nach Land suchen Suchen

Europa

Länder
Privates DNS
Tarnmodus Tarnmodus
OpenVPN
IPSec / IKEv2
P2P-freundlich
Unterstützung für Erweiterungen

Amerika

Länder
Privates DNS
Tarnmodus Tarnmodus
OpenVPN
IPSec / IKEv2
P2P-freundlich
Unterstützung für Erweiterungen

Nahost und Afrika

Länder
Privates DNS
Tarnmodus Tarnmodus
OpenVPN
IPSec / IKEv2
P2P-freundlich
Unterstützung für Erweiterungen

Asien-Pazifik

Länder
Privates DNS
Tarnmodus Tarnmodus
OpenVPN
IPSec / IKEv2
P2P-freundlich
Unterstützung für Erweiterungen
Physische & virtuelle Standorte verfügbar
Virtuelle Standorte verfügbar

Surfshark ist auch in diesen Ländern verfügbar

Alle Server bieten P2P-Unterstützung, OpenVPN/IKEv2, Privates DNS, Tarnmodus und Unterstützung für Erweiterungen

Venezuela

Mexiko

Saudi-Arabien

Argentinien

Ägypten

Pakistan

Algerien

Verstärke deinen Schutz mit MultiHop

Mit MultiHop kannst du über mehrere Länder hinweg verbinden (springen!), um deine Privatsphäre und deine Sicherheit zu verbessern, und eventuell sogar deine Verbindungsgeschwindigkeit zu steigern.

Nutze Surfshark ohne Gerät oder Bandbreitenlimits

Surfshark VPN-Server wurden in all diesen Apps für dich optimiert.

Registrieren

Häufig gestellte Fragen

Was ist ein VPN-Server?

Ein VPN-Server ist ein Server mit einer sicheren VPN-Serversoftware, um VPN-Verbindungen für lokale und Remoteclients zu ermöglichen.

Das Verschlüsselungsniveau eines VPN-Dienstes hängt von Tunnelprotokollen ab. Diese helfen dabei, Daten zwischen deinem Gerät und einem ausgewählten Remoteserver zu schützen, sodass niemand deine Browsingaktivitäten verfolgen kann.

Wie wähle ich den besten Serverstandort aus?

Das hängt davon ab, was du tun möchtest.

Für Streaming-Plattformen musst du ein bestimmtes Land im Sinn haben – du kannst jederzeit unser Kundensupport-Team um Hilfe damit bitten. Wenn du auf Privatsphäre und Sicherheit aus bist, solltest du „Optimaler Standort“ auswählen, um die besten Geschwindigkeiten zu erzielen.

Für P2P musst du selbst gar nichts tun – du kannst einfach mit dem Up- oder Downloaden beginnen, während du mit dem VPN verbunden bist, und wir leiten deinen Datenverkehr bei Bedarf um.

Was ist DNS?

Geräte und Menschen sprechen unterschiedliche Sprachen, aber wenn du „surfshark.com“ eingibst, versteht es dein Computer und leitet dich zur Website weiter. Wie kommt das?

Um eine Website zu besuchen, benötigst du deren URL. Jede Internetwebsite verfügt über eine Zahlenkombination, die IP-Adresse genant wird. Unsere lautet zum Beispiel 104.27.181.81 (zum Zeitpunkt, als dies verfasst wurde).

Es wäre recht schwierig, sich die IP-Adressen aller verfügbaren Websites zu merken, und das DNS (Domain Name System) übernimmt dies praktisch für dich. Es wandelt Hostnamen in IP-Adressen um, sodass dein Computer diese verstehen und mit der Website kommunizieren kann, die du besuchen möchtest.

Warum ist ein privates DNS so wichtig?

DNS von Internetanbietern oder DNS-Drittanbieter stellen oft immense Datenschutzrisiken dar. Sie können anhand von Aufzeichnungen deiner DNS-Abfragen deine Aktivitäten verfolgen und diese zum Blockieren bestimmter Inhalte oder für Werbezwecke (wie das Anzeigen personalisierter Werbung) verwenden.

Wenn dir deine Privatsphäre wichtig ist – und sie sollte dir wichtig sein – wird ein privates DNS zur unerlässlichen Standardausrüstung.

Was ist der Tarnmodus?

Viele VPN-Anbieter nennen dies auch Verschleierung. Einfach ausgedrückt, ein Tarnmodus macht es nahezu unmöglich, durch einen Blick auf deinen Datenverkehr zu erkennen, dass du ein VPN verwendest.

Schnelle, private und sichere Online-Aufenthalte

Hol dir Surfshark für . / Monat

Jetzt herunterladen